Brandenburg.NABU.de Natur erleben Besucherzentren Besucherzentrum Milow

Naturparkzentrum Westhavelland

Besucherzentrum Milow

NABU-Besucherzentrum im Naturpark Westhavelland

Vogelausstellung im Naturpark Westhavelland

In Milow kann man dem einen oder anderen Vogel auch persönlich begegnen.

Was man bei uns erleben kann…
Auf über 100 Quadratmetern Ausstellungsfläche erhalten die Besucher einen Überblick über die Großschutzgebiete Brandenburgs und ganz speziell über den Naturpark Westhavelland, dessen Landschaft wie keine andere von den alljährlichen großen Vogelzügen im Frühjahr und Herbst und von der Havel selbst geprägt ist. Dem einen oder anderen Vogel kann man auch persönlich begegnen. So erfährt man im Besucherzentrum etwas von Flussauen und Flussrenaturierung, Fischen und Fischern, Zugvögeln und Zugzeiten, Kirchen und Kaffenkähnen. Oder man kann Stimmen hören, von Leuten, die viel vom Westhavelland zu erzählen haben.

Landschaftsmodell

Simulation von Hoch- und Niedrigwasser

Sie können auch an einem Modell Havelhoch- und Niedrigwasser simulieren. Oder Applaus bekommen: an einer Touchbox, die in die interessante Welt der Vögel entführt.

Für Schulen und Kindereinrichtungen arrangieren wir altersspezifische Angebote, die im Rahmen von Wandertagen und Projekttagen genutzt werden können. Dabei ist die enge Zusammenarbeit mit den jeweiligen Einrichtungen und Betreuern Voraussetzung des Erfolges dieser Vorhaben.

Hauptaugenmerk bleibt jedoch die Förderung des Naturparks Westhavelland. Ziel ist es, eine möglichst naturnahen, umsichtig genutzten Landschaft, die für Bewohner wie für Touristen lebens- und erlebenswert ist und bleibt, zu erhalten beziehungsweise wieder herzustellen.

Besucherzentrum in Milow

Besucherzentrum in Milow

Wo wir zu finden sind
Das Besucherzentrum des Naturparks Westhavelland liegt in der Havelgemeinde Milow im Milower Land nur ganze zwei Kilometer abseits der B102 zwischen Rathenow und Premnitz. Milow, am Zusammenfluss von Havel und Stremme gelegen, ist ein Ort mit sehr interessanter geschichtlicher Vergangenheit. Der Name des Ortes ist wendischen Ursprungs und bedeutet frei übersetzt "Lieblingsort". Im Jahre 1995 wurde in einer Festwoche das 850jähige Ortsjubiläum gefeiert. Milow ist mit seinen typisch märkischen Reizen ein interessantes Dorf für alle Besucher aus Nah und Fern. Besondere Anziehungspunkte sind der Milower Berg und der daran angrenzende Vieritzer Berg mit dem Naturlehrpfad und vielen weiteren Wanderwegen, seine Flussläufe und Seen, seine historischen Gebäude wie die Jugendherberge "Carl Bolle" (einst Sommerresidenz von "Milchbolle" aus Berlin), die barocke Patronatskirche und das neue Gemeindezentrum.

Nähere Informationen
Tel. 0 33 86-21 12 27
Fax 0 33 86-21 13 65
E-Mail bzmilow-nabu@rathenow.de
Anschrift: Besucherzentrum Milow
Stremmestraße 10
14715 Milower Land

Öffnungszeiten
April bis Oktober : täglich von 10 bis 17 Uhr (Mittwoch geschlossen)
November bis März:Donnerstag bis Sonntag von 10 bis 16 Uhr
und auf Anfrage

Eintrittspreise Erwachsene: 3,00 €
Senioren und Behinderte: 2,00 €
Schüler und Studenten: 1,00 €
Kinder bis 6 Jahre: frei
Gruppen ab 10 Personen: 2,50 €

Online spenden

 

Termine

05.07. 00:00 Uhr

Naturerlebnis Havel
14715 Milow

Zur Termindatenbank